Scheiße, echt jetzt!

Ob es daran lag, dass die Flughäfen wegen des Vulkanausbruchs auf Island zu waren, daran dass ich wenig gearbeitet habe oder daran, dass gerade grundsätzlich Flaute ist:

Es ist verdammt bitter, an einem Freitag bis zuletzt um die 100 € Umsatz bangen zu müssen!

Dabei hab ich mich entgegen meiner eigentlichen Vorlieben nicht ein einziges Mal am Ostbahnhof angestellt. Dort reichte die Schlange am späten Abend bis zur Andreasstr. und kehrte dort noch einmal um. Wenngleich ich zwar Rekorde ganz nett finde, ich wollte jetzt nicht unbedingt rumprollen, dass ich als einziger schon mal als einhundertstes Taxi am Ostbahnhof gestanden habe.

Naja, was soll ich sagen? Jede Menge Leerkilometer und bescheidener Umsatz. Könnte langsam mal wieder besser werden…

11 Kommentare bis “Scheiße, echt jetzt!”

  1. Aro sagt:

    *Urlaub genieß*
    (Und am Montag ist dann wieder ein Konkurrent mehr auf der Straße…)

  2. Aro sagt:

    Deine Kommentarfunktion hat meine schönen Tags unterschlagen! ZENSUR!!

  3. Sash sagt:

    @Aro:
    Was hast du denn getaggt?

    Ansonsten: Noch ein Konkurrent? Du gönnst mir wohl gar nix 🙁

  4. Martin sagt:

    naja, zumindest haben einige glück bei der ganzen sache 😉

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1461169/Flugchaos-Komiker-Cleese-nimmt-Taxi-von-Oslo-nach-Bruessel.html

    hier in österreich, vor allem in den touristengebieten gibts ja doch einige weite fahrten nach mailand, genf, berlin und morgen fährt einer nach london… paar leuten ists egal was es kostet und wollen nicht zu nem überfüllten chaosflughafen oder in nen zug.
    es waren auch erstaunlich viele wiener taxis auf deutschen autobahnen unterwegs.

  5. Nobody sagt:

    Aber das wäre doch noch ein neuer Rekord geworden. Die längste Wartezeit.

  6. Nick sagt:

    Ich möchte mich über den Vulkanausbruch nicht beschweren, ich habe deshalb seit Freitag (und erstmal bis morgen 14Uhr) frei!

  7. Sash sagt:

    @Martin:
    Ach klar, irgendwer hat immer Glück! Ist ja auch ok!

  8. Sash sagt:

    @Nobody:
    Hmm, möglich. Aber nebenbei will ich ja mit der Arbeit eigentlich auch Geld verdienen… 😉

  9. Sash sagt:

    @Nick:
    Ich gestehe ein, das ist ein Vorteil von Jobs, bei denen man bezahlt frei machen kann 🙂

  10. Anise sagt:

    Der doofe Vulkan hätte damals beinahe unseren Kurztrip nach London ruiniert, einen Tag vorher ging noch gar nichts, aber wir hatten Glück.
    Das Chaos auf dem Flughafen war moderat, ich muss da mal die Organisation loben.

  11. Sash sagt:

    @Anise:
    Dann hast du ja echt Glück gehabt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: