Stimmige Routen, für die ich meine Kundschaft liebe …


Größere Kartenansicht

Und: Nein, hier war kein Zwischenhalt oder dergleichen eingeplant.

10 Kommentare bis “Stimmige Routen, für die ich meine Kundschaft liebe …”

  1. torenia sagt:

    .,.. und das ist jetzt toll, weil….`?????

    *dooffrag für nichtberliner..*

  2. Sash sagt:

    @torenia:
    Das ist weniger eine Berlin-spezifische Geschichte, als mehr eine der angewandten Geometrie. Wir erinnern uns: Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade. (Was in Anbetracht der Krümmung der Erdoberfläche zwar nur den Anspruch haben kann, eine grobe Nährungslösung zu sein, für unsere Fälle aber reicht 😉 )
    Wenn man sich die Punkte A und B anschaut, dann liegen Sie beide fast exakt auf einer relativ geraden Line: der Landsberger Allee. Ein bisschen Rumspielen auf Google Maps zeigt schnell, dass die o.g. Route – wie zu erwarten war – schnell mal 2 Kilometer Umweg sind. Und unnötig kompliziert noch dazu, denn das sei als Berliner noch dazu gesagt: Die Landsberger ist eine dreispurige Hauptstraße, die über weite Teile der gezeigten Strecke bis 60 km/h freigegeben ist. Ohne Abbiegen, Haken schlagen und ähnlichen Quatsch.

  3. Aro sagt:

    @torenia
    Das ist eigentlich offensichtlich: Weil der Fahrgast anscheinend für eine fast gerade Strecke einen Umweg inklusive schicker Schleife fahren wollte und dafür ein paar Euronen mehr zahlen musste.

  4. Aro sagt:

    Ups. Und nächstes Mal schaue ich mir den Kommentar vor mir vorher an 🙂

  5. Sash sagt:

    @Aro:
    Ach, so lange Du mir beipflichtest, finde ich das sehr gut. 🙂

  6. ein Matthias sagt:

    Der Fahrgast war wahrscheinlich ein Schachspieler – da ist diese Regel, dass nur die Gerade die kürzeste Verbindung ist, nämlich nicht so allgemeingültig.

  7. torenia sagt:

    Ach soooo….. das war ausdrücklicher Wunsch des Gastes??
    danke für die Aufklärung.

  8. Sash sagt:

    @ein Matthias:
    Eine gute Theorie. 🙂

    @torenia:
    Ja, ICH schlage solche Routen nicht vor. 😀

  9. Taxi 123 sagt:

    So was wird knapp GMU genannt. Du hättest natürlich irgendwie noch mehr rausholen können. Lediglich 2km + ist ja nicht die Welt. 🙂

    PS: GMU= Größtmöglicher Umweg

  10. Hans sagt:

    Evtl. war dieser Fahrgast die Landsberger im Berufsverkehr gewohnt, da kann „seine“ Route eine zeitsparende Alternative sein ( im Moment leider nicht, Bitterfelder is jesperrt!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: