Maria, was ’ne Strecke!

„Ey Du, sorry. Kannste uns sagen, wo’s Magdalena is?“

Das Magdalena, ehemals Maria oder ADS, direkt beim Joseph oder so. Eine Ahnung, was da hinterm Zaun wann genau wie hieß – aber wo’s ist, ist nicht so schwer zu erklären vom Ostbahnhof aus:

„Na, das ist – vereinfacht gesagt – direkt da drüben!“

„Und wie kommen wir da hin?“

„Am einfachsten hier bis zum Ende, dann links, noch über die Kreuzung und dann ist da links im Zaun …“

„Fährste uns auch?“

„Klar, kann ich machen. Kostet aber auch gleich vier Euro.“

„Alles prima. Hauptsache nicht verlaufen!“

„Auf der Strecke?“

„Man weiß ja nie.“

Also gut. Die Straße war frei, die einzige Ampel grün, die Fahrt dauerte rund 30 Sekunden.

„Und wo ist das jetzt genau?“

„Hier durch’n Zaun, dann ist nach ein paar Metern Weg der Eingang.“

„OK, cool Mann! Kurze Frage noch!“

„Jepp, was is‘?“

„Haste uns ’ne Nummer? Dann könn‘ wir dich anrufen und Du kannst uns später wieder zurück zum Bahnhof bringen!“

Also bei aller Liebe zu kurzen Touren …

„Jungs, hier fahren genug Taxen vorbei. Da müsst ihr euch notfalls einen Kollegen ranwinken!“

6 Kommentare bis “Maria, was ’ne Strecke!”

  1. Roichi sagt:

    Ist doch Ok. 4€ für einmal um die Mittelinsel.

  2. Korinther sagt:

    Die hast Du übers Ohr gehauen, der Normaltarif wäre günstiger gewesen!

    Der Grundpreis beträgt 3,20 Euro. Darin ist der erste 20-Cent-Schritt für die Strecke schon enthalten. Laut Google Maps ist die Strecke 450 Meter. Die ersten sieben Kilometer kosten 1,65 Euro pro Kilometer. Für 450 Meter wären rechnerisch 74 Cent fällig gewesen, weil das Taxameter aber immer in 20-Cent-Schritten umspringt, macht das 80 Cent. Minus die ersten 20 Cent, die ja schon beim Einsteigen auf der Uhr stehen, plus 3,20 Euro Grundtarif ergibt: 3,80 Euro. Der Kurzstreckentarif war hier also 20 Cent teurer als der Normaltarif!

  3. Busfahrer sagt:

    Pah, sash, du naivling. Wer weiß, vielleicht hätten die 4 euro am ende noch zum schwan gefehlt oder der anruf wäre gekommen wenn du als elfter am Bf anstehen würdest. Tztztz du wirst nachlässig 😉

  4. Sash sagt:

    @Roichi:
    Klar. Aber mit Anfahrt? 😉

    @Korinther:
    Selbstverständlich. Deswegen hab ich ja auch geschrieben, an welcher Stelle des Halteplatzes ich stand und dass ich zum Kurzstreckentarif gefahren bin. Wenn schon klugscheißen, dann doch bitte anhand von Fakten!
    Im Übrigen: Ich fahre zum Kurzstreckentarif, wenn der Kunde es wünscht – außer vom Stand. In 100% der Fälle 100% im Sinne der TaxO, und zwar völlig egal, ob es teurer oder billiger ist.

    @Busfahrer:
    Ja, man weiß es nie … 🙂

  5. zbygnev sagt:

    „Hast Du Uns“ / „Haben Sie mir“ $DING? Die Herrschaften sind aber nicht zufälling aus dem Lande der Pharmama entwichen ^w zu Besuch gewesen, odr (sic!) ?

  6. Sash sagt:

    @zbygnev:
    Wieso? Das ist nicht nur in der Schweiz ein gängiger Satzbau. Auch in meiner Heimat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: