Erklärungsresistent

„Des ist jetzt aber auch nicht legal, oder?“

„Was?“

„Dass der da jetzt im Kofferraum sitzt …“

„Ähm, da ist ein Sitz.“

„Ja, aber nicht legal, oder?“

„Ähm, doch.“

„Aber doch nicht im Kofferraum.“

„Der sitzt nicht im Kofferraum! Der sitzt auf einem Sitz und ist angeschnallt!“

„Mir ist das egal, aber legal kann das nicht sein.“

„Was soll denn an einem regulären Sitz illegal sein?“

„Hallo! Im Kofferraum!“

Das sind so Gespräche, aus denen man sich nach spätestens zwei Minuten ausklinkt. -.-

18 Kommentare bis “Erklärungsresistent”

  1. Dom sagt:

    „Das ist mein Auto, da weiß ich, was legal ist und was nicht! Und sowieso: Was rauchen Sie da? Ist das legal?“ – „Ich rauch’s ja nicht im Kofferraum.“

  2. Blogolade sagt:

    Hömma, wenn du dir aufm Schrottplatz billig nen Sitz besorgt hast, dann kann das doch gar nicht legal sein 😛

  3. Daniel sagt:

    „Meine Meinung steht fest. Hören Sie auf, mich mit Tatsachen zu verwirren.“

  4. Bernd K. sagt:

    @Daniel: nicht neu, aber immer wieder gut! 🙂

  5. Sash sagt:

    @Dom:
    😀

    @Blogolade:
    Das mag stimmen, aber ganz so isses bei der 1925 ja auch nicht 😉

    @Daniel:
    Wie wahr, wie wahr …

  6. elder taxidriver sagt:

    Eine gewisse Cindy , auch aus Deinem Bezirk, hätte jetzt gesagt: ‚Ick bin ja froh dass ick nich aggressiv bin‘..

  7. Bernd sagt:

    Laß mich mal raten: Blondine?

  8. MsTaxi sagt:

    @Bernd

    Meinst du nun Cindy oder den Fahrgast mit der Frage? 🙂

  9. Basti sagt:

    @MsTaxi:

    Oder vielleicht sowohl als auch?

  10. ednong sagt:

    Wie – du hast illegal einen Sitz im Kofferraum? Und da beförderst du dann auch noch Fahrgäste? Au weia.

  11. Sash sagt:

    @elder taxidriver:
    Da bin ich ja glücklicherweise mit Tiefenentspannung gesegnet 😉

    @Bernd:
    Hmm, nee. Brünett. Und männlich.

    @ednong:
    Vorsicht, sonst schnall ich Dich auf’s Dach, wenn wir mal das Vergnügen haben, uns zu treffen. Das ist dann zwar definitiv illegal, aber befriedigend … 😉

  12. elder taxidriver sagt:

    Ich hatte mal im Sommer einen Fahrgast aus dem schwulen Bermudadreieck Motzstraße/ Eisenacher/ Fugger, ziemlich durchgefeiert wirkend, in Bermudashorts und T-Shirt, der fing an sich, sicher mehr aus Langeweile, dafür zu interessieren, wie nun der Taxameter funktioniert, in allen Einzelheiten , sodass ich am Schluss sicher auch eine Antwort schuldig blieb,
    oder zwei. Ich fragte mich, was macht der wohl beruflich , mit diesem penetranten Detail-Interesse, sozusagen wie ein Feinmechaniker. Die Uhren waren damals ja sozusagen noch feinmechanisch . Es war ein Pan Am -Pilot…Und , dies wissend, konnte man sich wieder freuen darüber, dass er genau wissen wollte wie so ein technisches Gerät funktioniert..

  13. leserin sagt:

    oh, wo darf man dann höchst legal in nem smart platz nehmen? da sitzt man ja „überall“ eigentlich schon im „kofferraum“. :>

  14. ednong sagt:

    Gibt es in Berlin nicht sowieso Busse, bei denen man auf dem Dach sitzt? Oder so?

    Soll ich dann auf deinem Dach noch das Taxi-Schild hochhalten? Und überhaupt: Du glaubst doch nicht, dass dein Dach meine fragile Koerpermasse problemlos aufnimmt, oder? … 😉

  15. ednong sagt:

    Und du hast Gurte auf dem Dach? Das ist allerdings wirklich illegal …

  16. Sash sagt:

    @ednong:
    Nee nee, die bringe ich extra für Dich dort an. Bisher sind die „im Kofferraum“ 😉
    Und ob das hält, sehen wir dann mal …

  17. Sven-Erik sagt:

    Ich habe keine Ahnung, wie es beim 1925er ist, aber hier in Hamburgo, gibt er ein Touran Problem. Dieses Fahrzeug hat ( meist ) 2 Notsitze im Kofferraum verbaut. Die Problematik sind die Kopfstützen, welche Pflicht sind. Ich habe allerdings noch nie einen Touran gesehen, der diese im Kofferraum mitführt. Es ist kein Wunder, denn der Familienwagen Touran, verfügt über keine Kindersitze. Kindersitze und Kopfstützen im Kofferraum, würden dann doch viel Platz beanspruchen. Ich habe noch nie einen Touran gesehen, der 5 – 6 Fahrgäste befördert und auf den Notsitzen die Kopfstützen montiert hat. Lass dann mal etwas passieren, dann ist der Fahrer dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: