Sash im Radio

Ich wollte nochmal daran erinnern, dass ich an diesem Samstag bei DRadio Wissen eine Stunde lang über GNIT, meine Arbeit und mich quasseln werde. Da eine Stunde lang ist und ich sicher nicht alle meine Touren erzählen will, sind sowohl ich als auch der Moderator Konstantin Zurawski froh über Ideen. Also seid so lieb und postet Fragen oder interessante Ideen in den Kommentaren. Ich kann natürlich nicht unbedingt versprechen, dass es drankommt, aber bevor ich aus Verzweiflung Wikipedia-Artikel über die Lebkuchenproduktion in Somalia zitiere, widme ich mich doch gerne irgendwelche Nachfragen. Müssen auch keine Taxi-Fragen sein, da werd ich ohnehin auch im Studio auf die FAQ bei GNIT verweisen 😉

Der ganze Spaß mit einem aller Voraussicht nach tödlich übermüdeten Sash gibt es

am Samstag, dem 9.6.2012
(das ist dieser, der kommende, morgen!)
11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
bei DRadio WIssen

Hier die Seite zum Beitrag, da gibt es die Sendung wohl anschließend auch zum Nachhören.

Ich bin selbst gespannt, auch nervös natürlich und freue mich trotzdem, wenn ein paar Leute zuhören!

Und stellt euch mal vor, wie geil das ist, wenn ihr schlaftrunken und extra früh aufgestanden der Sendung zuhört und euch bei jedem Stottern von mir denken könnt:

„Jaja, hab ich’s gut, dass ich jetzt nicht da sitze …“

😉

18 Kommentare bis “Sash im Radio”

  1. Wieviel Liter Kaffee brauchst du, um das Interview durchzustehen? 😀

  2. opatios sagt:

    Also da der Tarif, Festpreise, der Flughafen, die Situation mit Taxiständen wahrscheinlich sowieso zur Sprache kommen werden: Vielleicht plauderst Du, wenn noch Sprechzeit gefüllt werden muss, ein wenig darüber, was Taxifahrer sonst noch so für Aufträge übernehmen -ausser eben „Fahrgäste befördern, die telefonisch bestellen, ranwinken oder am Stand einsteigen“.

  3. Sphen sagt:

    meine Frage kennst du ja schon^^ (Ja, die ob du für mehr Geld zu verdiennen dein Vampirdasein aufgeben würdest). eine ganz andere Frage, ich werde um die Zeit wohl schon schlafen, oder Tot sein (Vampire verbrennen im Sonnenlich ja bekanntermaßen), kann ma das zu „normalen“ Zeiten auch irgendwo nachhören, also zu normalen Zeiten für Nachtschichtler…
    Gruß Spen

  4. ednong sagt:

    Hm,
    also ich werde um 11 auf die Uhr gucken und mir denken „2 Stunden hast du noch, dann mußt du die Brötchen vom Markt auf alle Fälle abholen, sonst sind sie weg ….“ und mich dann wieder schlaftrunken rumdrehen. Empfange hier kein DRadio – und der PC schläft um die Zeit auch noch. Aber danach werde ich an Dich denken, wenn ich schlürfend meinen Cappucino genieße. Genüßlich werde ich dann denken, dass der Sash ejtzt hoffentlich schlafen kann um am Abend wieder fit zu sein 😉

    Was mich interessieren würde: Du bist der Liebe wegen nach Berlin umgezogen. Hast du es bisher schon mal bereut? Wärst du Ozie auch in eine andere Stadt gefolgt – oder in welche auf gar keinen Fall? Was genau hat den Ausschlag gegeben, Taxi zu fahren? Wie stellst du dir dein Leben in 10, 20 und 30 Jahren vor? Immer noch als Taxifahrer? Oder gar als Buchautor? Welches empfindest du als schlimmste Situation beim/am Taxifahren? Welche als Beste? Was denkst du über die Zukunft der Taxis? Werden sie Bestand haben? Wie stellst du dir dein Leben mit Familie/Kindern vor? Ich geh einfach mal davon aus, das wird irgendwann ein Thema sein. So, lieber Sash, mehr fällt mir grad nicht ein – ich hoffe, die Zeit reicht, um die Fragen zu beantworten 😉

    Und hier noch mal alle Fragen von ednong zum Abhaken untereinander:
    1. Du bist der Liebe wegen nach Berlin umgezogen. Hast du es bisher schon mal bereut?
    2. Wärst du Ozie auch in eine andere Stadt gefolgt – oder in welche auf gar keinen Fall?
    3. Was genau hat den Ausschlag gegeben, Taxi zu fahren?
    4a-c. Wie stellst du dir dein Leben in 10, 20 und 30 Jahren vor? Immer noch als Taxifahrer? Oder gar als Buchautor? Bitte 10, 20 und 30 Jahre getrennt betrachten 😉
    5. Welches empfindest du als schlimmste Situation beim/am Taxifahren?
    6. Welche als Beste?
    7. Was denkst du über die Zukunft der Taxis? Werden sie Bestand haben? Welche Veränderungen wird es deiner Meinung nach geben?
    8. Wie stellst du dir dein Leben mit Familie/Kindern vor?

  5. Aro sagt:

    Alles nicht so schlimm, Sash. Einfach nicht dran denken, dass Dir gerade mindestens zehn Millionen zuhören, dann geht das ganz locker 🙂

  6. Peter Geher sagt:

    „Windows oder Mac?“
    „ähm, Linux“ ^^

  7. runninggag sagt:

    wow das war wirklich interessant. und du hast eine sehr sympatische stimme. hab die erste viertelstunde verpasst, und der rest ging sehr schnell rum, sehr kurzweilig, danke dafür =)

  8. elder taxidriver sagt:

    Die Radiosendung war prima. Kannste beruhigt ’ne Mütze Schlaf nehmen.
    (Hast Du auf dem Rückweg noch gegriffen?)

  9. woopper sagt:

    War ein kurzweiliges Stündchen, hat Spass gemacht zuzuhören 🙂

  10. philipp sagt:

    Hier ist der Tourette-Artikel
    http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2010/01/30/grund-zum-heimfahren/

    Schöner Radiobeitrag!

  11. Ich sagt:

    ich haette mir deine stimme irgendwie tiefer vorgestellt 😀

  12. Malldond sagt:

    Also als bis jetzt stiller Leser muss ich mich nun doch zu Wort melden:
    War echt super die Sendung! Wie meine Vorredner schon sagten, war es ziemlich kurzweilig.
    Vielleicht solltest du zum Podcast wechseln 😉

  13. ednong sagt:

    Wow.

    Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. Und auch ich hätte mir deine Stimme etwas tiefer vorgestellt 😉 Klingt aber trotzdem gut 😛

  14. ednong sagt:

    Und ach ja – ich bin kein Fake-Account von Ozie *empört guck*

  15. ednong sagt:

    Obwohl: vielleicht hat Ozie ja ein Zweit-Leben 😉

  16. Bernd K. sagt:

    Eben hab ich’s nachgehört. Nettes Interview und sympathische Stimme 😉

  17. Sash sagt:

    @Peter Geher:
    Damit haben sie mich überrascht. Ich hab noch gedacht: „Machste das Faß jetzt auf?“ Aber ich fand den Umgang der beiden damit super! 🙂

    @elder taxidriver:
    Ich war ehrlich mit der Bahn da!

    @philipp:
    Danke fürs Raussuchen!

    @Malldond:
    Zum Wechsel auf Podcast liegt mir Schreiben zu sehr und Quatschen zu wenig. Ich will nicht ausschließen, sowas mal zu machen. Aber ich hab genug damit zu tun, beim Schreiben besser zu werden – beim Reden ginge der ganze Quatsch ja wieder von vorne los 🙂

    @ednong:
    Na das mit dem Zweitaccount hab ich ja auch vehement verneint! 🙂

    @all:
    Danke für die vielen netten Worte. Dass es so gut wurde, lag aber nicht mir alleine. Wir hatten zwar nicht viel vorher abgesprochen, aber die beiden am anderen Ende der Leitung haben das Gespräch ja ganz gut am Laufen gehalten, bzw. geleitet, das hat viel ausgemacht.
    Dass ich ein paar Dinge übers Taxifahren erzählen könnte, war mir schon klar.
    Und was die Stimme angeht: Glaubt mir, für mich ist sie doch genauso ungewohnt 😉

  18. Michi sagt:

    Schöne Sendung! Hat Spaß gemacht, dich einmal zu hören 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: