Mehr so allgemein…

Also vorweg: Mein Lieblings-Spambot schreibt immer noch mehr als ich. Kontinuierlich postet er etwa jede Stunde in einen Artikel hier ein ellenlanges Link-Sammelsurium. Fast schon niedlich…

Ich dagegen arbeite gerade eher ein bisschen, bzw. ein bisschen mehr. Wobei ich zugeben muss, dass ich die letzten beiden Tage eher weniger Lust hatte. Das Wetter ist nicht so dolle, die Umsätze auch nicht so wirklich, und wie alle anderen auf diesem Planeten würden auch mir viele Gründe einfallen, einen Sessel dem Fahrersitz vorzuziehen.

Die gestrige Nacht hab ich mich vor dem Arbeiten gedrückt, wo es nur ging, was letztlich in einer zweistündigen Kaffeepause zur besten Arbeitszeit mit einem netten Kollegen mündete. Es stimmt schon: Auch in dem Job kann es mal gut tun, sich zwei Stunden voll auszuklinken, und nicht einfach nur eine Halte mit möglichst langer Standzeit anzufahren, wenn man mal eine Pause machen will.

Ich hab direkt im Anschluss an die Pause sogar eine ziemlich weite Tour zugunsten eben jenes Kollegen abgelehnt, weil ich eigentlich gar keinen Bock hatte, mich tief in den Südwesten der Stadt zu begeben. Aber immerhin bin ich die letzten zwei Stunden noch ganz gut durch mein Lieblingsrevier gekommen, sodass mein Umsatz gemessen an der wirklichen Arbeitszeit sogar noch halbwegs erträglich war.

Besonders nett war dann meine Abschlusstour am Ostbahnhof. Ich hab mich eher uninspiriert nochmal angestellt, fest davon ausgehend, dass ich eine lange Tour an einen Kollegen weiterreichen müsste, und ich wahrscheinlich eh frühzeitig abhauen würde. Aber das Glück war mir in Form eines Kurzstreckenmuffels auf Position 1 hold, und so hatte ich nach vielleicht einer halben Zigarette Wartezeit eine Seniorin, völlig außer Atem, mit Handtasche und zwei langen Bambusstecken als Gepäck, als Abschlussfahrt. Ob ich sie zur O2-World bringen könne…

„Na klar, kein Problem. Aber was wollen sie da um die Uhrzeit?“

„Da fahren unsere Busse ab.“

„Oh, schön! Machen sie einen Kurzurlaub?“

„Nee, nee, Anti-Atomkraft-Demo!“

Spätestens da war der Tag dann endgültig gerettet 🙂

7 Kommentare bis “Mehr so allgemein…”

  1. […] the original here: Mehr so allgemein… | Gestern Nacht im Taxi Allgemein No Comments […]

  2. ednong sagt:

    Du fehlst dort, Sash 😉 Hättest die Oma doch gleich direkt dort abladen können – oder auch in den Bus einsteigen können.

  3. Hunsgemein sagt:

    In dem Alter muss man ganz schön mutig sein, um noch auf eine Demonstration zu gehen. Eine Omi könnte schnell durch einen Wasserwerfer umgepustet werden und sich die Hüfte brechen oder den Kopf aufschlagen. Auch Tränengas und Schlagstöcken kann nicht mehr so leicht ausgewichen werden.

    Armes Deutschland.

  4. N-elien-E sagt:

    huii bei der demo war ich gestern auch, da war ordentlich was los

  5. Nihilistin sagt:

    Sowas würde mir auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern 🙂
    Gestern habe ich auf EinsPlus nochmal eine Reportage zu S21 gesehen – wie der ehemalige Stuttgarter Bahnhofsvorsteher nebst Gattin (bestbürgerlich, hochbetagt) sagte: Wir waren noch nie auf einer Demo. Aber hierher zu gehen und ein Stück unseres Lebens zu retten – das muss sein.
    Da hatte ich echt ein bischen Pipi inne Augen….

  6. Sash sagt:

    @Aro:
    Nee, die war es nicht 😀

    @ednong:
    Ganz ehrlich: Nach 10 Stunden Schicht hatte ich weder auf das eine, noch auf das andere Bock…

    @Hunsgemein:
    Umso schöner, wenn sie es trotzdem tun!

    @N-elien-E:
    Na das hoffe ich doch mal, dass da was los war! 🙂

    @Nihilistin:
    Ja, verstehe ich irgendwie. Manchmal finde ich es aber auch irgendwie traurig. Alle gehen immer hin, wenn es ihnen mal nicht passt. Gegen was zu demonstrieren, was anderen schadet fällt den meisten dann doch eher nicht ein… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: