Simply the Best (10)

Hier noch einmal Sashs eigene Rekorde beim Taxifahren. Der / die Neue(n) sind fett gedruckt.

Geld:

  • Höchster Umsatz pro Schicht: 241,70 €
  • Höchster Umsatz pro Tour (ohne Trinkgeld): 55,00 €
  • Höchstes Trinkgeld pro Tour: 31,10 €
  • Originellstes Trinkgeld: 4,90 € + 2 Flaschen Prosecco
  • Höchstes Trinkgeld pro Schicht: 45,50 €
  • Höchste Einnahmen pro Tour (inkl. Trinkgeld): 65,00 €
  • Höchste Einnahmen durch Zuschläge pro Schicht: 14,50 € (neu!)

Touren:

  • Die meisten Touren pro Schicht: 24

Strecke:

  • Die längste Strecke pro Schicht: 262,3 km
  • Die kürzeste Strecke pro Tour: ca. 300 m
  • Die längste Strecke pro Tour: ca. 52,0 km

Zeit:

  • Die längste Schicht (Pausen nicht eingerechnet): 11:45 Std.
  • Die längste Standzeit: 3:30 Std.
  • Die längste Wartezeit mit laufender Uhr (eine Tour): 0:25 Stunden
    Ähnliche Artikel:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden

10 Kommentare bis “Simply the Best (10)”

  1. Aro sagt:

    Die längste Standzeit: 3:30 Std.
    OK. Ich will gar nicht darüner sinnieren, wie man es so lange an einer Halte aushält (davon ausgehend, dass Du da in wachem Zustand warst).
    Dies sind meine Tipps:
    1. Kriminalgericht in der Turmstraße (nachts).
    2. An der ICC-Ladeebene (ohne Veranstaltung).
    3. Bhf. Tempelhof (zu jeder Tageszeit).
    Vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Vermutung und schreibt sie dazu.

  2. Sash sagt:

    @Aro:
    Wider meine innerste Überzeugung will ich die Raterunde nicht unterbrechen…

  3. Ozie sagt:

    Auch wenn ich glaube die Antwort zu kennen, möchte ich auch mal einen Tipp abgeben, falls jemand ne Halte sucht um mal zu schlafen.
    Ich habe 8 Jahre lang direkt an der Taxihalte in der Falkenberger Chaussee gewohnt und NIE gesehen, dass da einer eingestiegen ist. Definitiv ein Geheimtipp.

  4. Sash sagt:

    @Ozie:
    Aber so lange Standzeiten hast du dann ja nur als Stummer oder mit Innungsfunk. Huch, ich hab ja Innungsfunk und verwende ihn nicht einmal…

  5. Marcus sagt:

    Ist mit „Die längste Standzeit“…..fällt hierunter eigentlich auch die mgöliche Kundensuche ( gibt ja bestimmte Locations die du Anfährst )? oder ist das wirklich die reine Wartezeit an einem Ort/ Halte?

  6. Ana sagt:

    was für zuschläge denn?

  7. Sash sagt:

    @Marcus:
    Damit meine ich wirklich die reine Standzeit. In dem Fall habe ich sie immerhin gut mit Quatschen rumgebracht…

  8. Sash sagt:

    @Ana:
    Hauptsächlich Großraumzuschlag. Sprich: je 1,50 € für die 5. und 6. Person bei einer Fahrt. Ansonsten: Für sperrige Gepäckstücke, Tiere und den Flughafen Tegel beispielsweise. In dem Fall nur Gepäck und Kunden…

  9. Altenheimblogger sagt:

    Der kanadische Dollar war doch auch als Trinkgeld interessant…

  10. Sash sagt:

    @Altenheimblogger:
    Ja, das ist irgendwie eine unglückliche Geschichte mit der Originalität. Wobei der kanadische Dollarschein ja vorrangig zum Begleichen des Fahrpreises selbst gedient hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: