Die Zukunft

„Und? Jetzt nach Hause?“

„Ja. Aber nachher ins Kino. Star Wars.“

„Welches Kino?“

„Friedrichshain, also richtig groß.“

„Na das ist ja gut, das passt für Star Wars!“

„Ja, Star Wars is cool, weil das ist ja die Zukunft.“

„…“

„Ja, weil das zeigt ja, wie es mal wird hier. Nicht mehr Krieg auf der Erde sondern da oben.“

Wir haben uns noch ein wenig weiter unterhalten und er hat zugegeben, dass Star Wars auch „etwas übertrieben“ wäre. Aber dass wir seit 40 Jahren nicht einmal mehr jemanden zum Mond geschickt haben, liegt daran, dass „vielleicht auch nicht immer alles so gesagt wird, wie es wirklich ist, verstehste?“

Holy Shit, wir müssen an diesen „Alternative Facts“ echt arbeiten, Leute!

9 Kommentare bis “Die Zukunft”

  1. Jakob sagt:

    Hey Sasha, bist du eigentlich auch tagsüber zu erreichen? Durfte Anfang Dezember einen netten Herrn vom Klinikum in Bamberg nach Hoppegarten zur Reha-Klinik bringen (BG sei dank) und habe mit dem Gedanken gespielt dich zu kontaktieren, für einen direkten Austausch zwischen einem Berliner und einem Bamberger Taxifahrer 😉
    In dieser Situation entschied ich mich allerdings lieber für die sofortige Rückfahrt, schließlich will man auch mal Feierabend machen (4,5 Stunden pro Richtung und ich hatte davor schon 2 Fahrten).

  2. Korinthenkacker sagt:

    Fahrgast: „Ja, Star Wars is cool, weil das ist ja die Zukunft.“
    Star Wars: „A long time *ago* in a galaxy far, far away….“

  3. mm. sagt:

    @Korinthenkacker: Wollte ich auch anmerken 😀

  4. Sash sagt:

    @Jakob:
    Gerade ist es ziemlich schwierig, verlässlich zu sagen, wann ich erreichbar bin. Ich stehe schon manchmal früh auf, aber dann ja meist auch, weil ich was vorhab … es ist kompliziert. 😉

    @Korinthenkacker:
    Davon mal ganz abgesehen … 🙂

  5. Jakob sagt:

    @Sash dann weiß ich Bescheid 😉 gehe aber mal davon aus das ich in nächster Zeit eh nicht wieder in die Richtung fahre (kommt natürlich aufgrund des Preises weniger oft vor)

  6. Klar ist StarWars die Zukunft. Das wußte schon Ronald Reagan 1983. Der hat es damals bloß halt SDI genannt, weil er sich sonst wahrscheinlich mit George Lukas wegen der Copyrights hätte in die Wolle bekommen müssen… 😉

  7. ThorstenV sagt:

    Die Idee „Zukünftig Krieg da oben statt hier“ hat allerdings schon ein SF-Autor verarbeitet und gar nicht schlecht. Stanislaw Lem „Friede auf Erden“.

  8. Sash sagt:

    @Jakob:
    Das kann ich mir gut vorstellen …

    @gedankenknick:
    Das wäre zwar vermutlich nicht der bizarrste Copyright-Streit auf diesem Planeten geworden, aber dennoch ein bemerkenswerter. 😉

    @ThorstenV:
    Ich hab mich leider nie wirklich dazu aufraffen können, Lem ernsthaft zu lesen. Hab nur gutes gehört, hab aber nach den halben Sterntagebüchern (?) irgendwie aufgehört. Muss vielleicht mal einen neuen Anlauf wagen.

  9. Nania sagt:

    Vor allem da Star Wars nicht nur aufgrund des bekannten Vorspanns eigentlich nicht einmal im Ansatz Sci-Fi ist. Denn außer „Schlachten im Weltraum“ erfüllt da nicht viel die Qualifikation für Science-Fiction.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: