Wat eine Woche…

Mal wieder richtig reinrocken wollte ich diese Woche. Mal wieder ein bisschen Geld verdienen. Und was ist dabei rausgekommen? Ich glaube, die mit Abstand mieseste Woche, seit ich überhaupt Taxi fahre. Und wenn es mal halbwegs lief, dann kam irgendwas anderes dazwischen.

Highlight gestern war die Aufgabe des rechten Frontscheinwerfers in Kombination mit der Tatsache, dass ich niemanden auftreiben konnte, der die Dinger schon mal ausgetauscht hat. Der Zafira gehört zu jenen Autos, bei denen man über den Radkasten an die Lichter muss – offensichtlich in der Absicht, jedes Mal bei einem Aufenthalt in der Vertragswerkstatt ein bisschen Geld zu generieren.

Naja, ein Fahrgast hat gemeint, es gäbe sogar Kisten, bei denen man die Stoßstange abmachen müsste… man sieht also: Schlimmer geht immer!

Deswegen will ich mal gar lange weitermeckern, sondern mich auf die nächste Woche freuen 🙂

4 Kommentare bis “Wat eine Woche…”

  1. mt sagt:

    Der Renault Modus ist so ein Kandidat:

    http://www.absurde-zeiten.de/absurditaeten-des-alltags-leuchtmittelwechsel-renault-modus/

    Unbedingt das dort verlinkte PDF lesen und genießen… 😉

  2. OliveR sagt:

    Der Birnenwechsel über den Radkasten ist gar nicht so selten. Ich hatte einmal das missliche Vergnügen, so etwas bei einem Megane durchführen zu müssen. Hat ewig gedauert und zwischenzeitlich hatte ich den Eindruck, dass eine Ausbildung zum Gynäkologen recht hilfreich dabei sein könnte.

  3. Nick sagt:

    So, da das hier ein relativ bezugsfreies Thema ist, möchte ich mal deinen Blog kapern um eine egoistische Frage zu stellen:
    Sucht jemand von den hier mitlesenden Westfahrern eine 20€-Tour von Spandau zum TXL am Donnerstag gegen 4:30Uhr (und eventuelle Rückfahrt am 01.09. gegen 23Uhr)?
    Ich fahre nämlich immer so ungern stumm im Taxi und bis jetzt habe ich fast ausschließlich das glückliche Händchen gehabt die stummsten Taxifahrer Berlins rauszukramen.

    Für dich ist die Tour wahrscheinlich eher uninteressant, da die Anfahrt für die kleine Tour unverhältnismäßig ist.

    Also, falls einer von den häufigen Kommentatoren/auchbloggern zufällig Zeit hat, würde ich mich freuen!

  4. Der Maskierte sagt:

    Was waren das noch Zeiten, als man gemütlich eine kleine Party im Motorraum feiern konnte, ohne den Motor und Begleitgerät entfernen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: