Und nun…

finde ich, dass wir mal diskutieren sollten, was im Taxigewerbe notwendig (bzw. sinnvoll) ist, und was nicht.

Hammer-Kiste ;) Quelle: Sash

Hammer-Kiste 😉 Quelle: Sash

Im Übrigen finde ich an der Sache eines wirklich geil: Sie machen Werbung mit unseren Preisen: „Hummer fahren zum Taxipreis“ steht in der hinteren Seitenscheibe.

51 Kommentare bis “Und nun…”

  1. Stefan sagt:

    Tja Sash. Schade. Bis gerade wollte ich bei meinem Berlinbesuch Ende Mai auf jeden Fall mit Dir ne Runde fahren. Das kannst Du jetzt knicken. 😉

  2. Enno sagt:

    Nettes Ding, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass sich das für den Besitzer rentiert das frisst ja gute 15-20l auf 100km und kostet auch sehr viel…

  3. Sash sagt:

    @Stefan:
    Ach, das Risiko musste ich eingehen 🙂

    @Enno:
    Soweit ich weiss, gibt es die Kiste auch mit Gasantrieb – keine Ahnung, was die dann frisst. Aber die 15-20l Sprit kannste im Stadtverkehr wahrscheinlich nicht mal einhalten mit dem Teil.
    Und noch dazu muss der wahrscheinlich immer den ganz kurzen Weg durch den Fluss nehmen 😀

  4. Henrik sagt:

    ein Hummer in Berlin und auch anderswo ist natuerlich der groesste Schwachsinn und Umweltverpestung ohne Ende … trotzdem wuerd ich den mal gerne fahren 😉

  5. Jens sagt:

    Langsam frag‘ ich mich, ob ich bei der Testosteron-Verteilung nicht zu wenig abbekommen habe, denn mich reizt an der Kiste echt mal eben gar nix. Im Gegenteil: Wenn die ganz vorne an einem Halteplatz steht, würd‘ ich von meinem Recht zur freien Taxiwahl Gebrauch machen,und ganz bewusst bei einem anderen einsteigen. So eine Dreckschleuder braucht kein Mensch im Stadtverkehr.

  6. mt sagt:

    Da kann ich nur zustimmen, mal abgesehen davon, dass die Karre innen nicht gerade großzügig ist…

    Bei dem auf der pole position würde ich ja sogar in ’nem Opel mitfahren. 😉

  7. Hannah sagt:

    Kriegt sowas überhaupt ne Plakette?

  8. Ich frage mich auch, wie diese Kiste gewinnbringend als Taxi eingesetzt werden kann.

    Und auch, wenn ich gerne mal ein paar PS mehr unter der Motorhaube weiß, das Ding geht einfach gar nicht. Aber einmal quer mit durchs Gelände, das würde ich mir schon mal erlauben. Ist ja auch der einzig halbwegs sinnvolle Einsatzzweck für die Mühle.

  9. Ingmar sagt:

    Naja, ich glaube, der bleibt nicht lange unbesetzt, hat daher vermutlich auch weitaus höhere Umsätze. Allerdings zweifel ich ein wenig an der Geländetauglichkeit des Hummers…

  10. Irgendwie muss das geile Fahrzeug ja finanziert werden.Am Tag ists rosa und steht woanders 😉

  11. vivec sagt:

    Das ist toll, der fährt sicher auch an Orte, wo normale Taxis garnicht hinkommen… „Ja, die Insel dahinten!“

  12. Der Hummer ist extrem geländegängig, wie ich bereits passiv erfahren durfte.

  13. Taxi 123 sagt:

    Wenn schon, dann aber richtig. Zum Schutz von Fahrgästen und Fahrer (vor zB. Silvesterraketen und ähnlichem) müsste es dann schon dieses Modell sein:

    http://www.oshkoshdefense.com/products/5/m-atv/3/multi-mission-vehicle

    🙂

  14. mime sagt:

    ich hab die karre gestern auch das erste mal an deiner lieblingshalte gesehen und gedacht, da wird wohl nen film gedreht…
    mal seh´n wie lange wir ihn seh´n. wirtschaftlich kannste so ´ne kiste nicht als taxe betreiben, selbst wenn die fahrgäste sich die klinke in die hand geben.

  15. Aro sagt:

    Endlich mal ein Taxi-Unternehmer mit Weitblick! Bei den Straßenverhältnissen, die im Winter hier herrschen (Eishügel und Schlaglöcher) ist ein Hummer doch genau das richtige Fahrzeug.

  16. Sash sagt:

    @all:
    Mal ganz zwischenrein, ohne jetzt auf alle Aussagen einzugehen, meine Meinung:
    Ja, mal testweise fahren würde ich ihn auch gerne. Ich stehe auf große Autos, und wenn ich eine Chance damit hätte, würde ich auch hier gerne Sprinter fahren. Die ganz langen! Aber ansonsten ist es eine Verschwendung sondersgleichen, und ohne jetzt oberlehrerhaft sein zu wollen: Das ist einfach scheiße!
    Ich bin einer Meinung mit meinem Chef: Für die Stadt sind die meisten Taxen so oder so übermotorisiert. Und diese Aussage wurde schon in Hinblick auf die E-Klasse gemacht. Nichts gegen Komfort, und man darf auch darüber streiten, ob es jetzt gleich Opel oder Dacia sein muss. Aber was brauche ich im Stadtverkehr mehr als 100 bis 150 PS? Also wirklich brauchen!
    Berlin ist eine 30er-Zone mit Unterbrechungen, da stottert manches Hubraummonster schon im zweiten Gang rum.
    Ob die Kiste profitabel sein kann? Klar kann sie. Im Zweifelsfall muss man nur den Fahrer scheiße bezahlen, denn der macht die Hauptkosten eines Taxis aus.
    Hier in Deutschland verbindet man mit Taxifahren meines Erachtens nach so oder so zu viel Luxus. Ich gönne meinen Fahrgästen jeden Komfort, aber es ist so, dass wir öffentliche Verkehrsmittel sind, deren Kosten so hoch sind, weil einzelne Fahrer einzelne Leute irgendwohin bringen. Ich denke, es ist kein Zufall, dass mein Chef uns Fahrer gut bezahlt und hauptsächlich Opel und VW in der Flotte hat.
    Ein netter Werbegag ist so ein Hummer sicher. Aber wofür? Fürs Unternehmen? Fahren da nur Hummer? Der Kollege hat sicher seine Kundschaft und es sind sicher einige total happy, dass sie mit der Kiste fahren können. Wenn ich mir überlege, dass man für die Kohle sicher 3 Zafiras unterhalten kann, dann frage ich mich aber schon, ob da vielleicht nicht doch nur jemand zu blöd zum Rechnen und zu ignorant der Umwelt gegenüber ist.

  17. Aro sagt:

    Vor rund zehn Jahren gab es einen, der hatte eine Stretchlimo als Taxi. Er stand meistens am Bhf. Lichtenberg und OBF. Den Wagen hatte er für ein paar tausend als Schrotti gekauft und selber aufgebaut. Damit hat er öfter auch spezielle Aufträge bekommen, schätze dass der Hummerfahrer das genauso macht.

  18. Mario sagt:

    wie es mit dem hummer hier aussieht weiß ich nicht.. aber der „ur“hummer ist im gelände nicht tot zukriegen

  19. Matthias sagt:

    Das ist bestimmt nicht durch die Antifa und die örtliche Frauenbeauftragte abgesegnet, ergo: sofort verbieten!

  20. Chrissi sagt:

    Warst du das Gelände?

  21. Fast. 😉

    Ich war der Beifahrer.

  22. Anon sagt:

    Du hast doch eine Chance zum Sprinter fahren, Dein Gehalt wirst du so aber nicht aufbessern…

    Wie ist das eigentlich mit den Limos? Die werden ja auch mit Fahrer gemietet, quasi wie ein Taxi. Nur das sich eine Limo nicht rentabel mit dem Taxitarif betreiben lässt.

  23. zbygnev sagt:

    na ja, zumindest ist die Schwwan*größe auf dem Kennzeichen schon mal passend verschlagwortet…

  24. Daniel sagt:

    Mag schon sein, dass diese Autos sehr geländegängig sind – wobei ich bei meinem diesjährigen Berlinbesuch auf den Straßen kein schlimmeres Gelände als einige sanierungsbedürftige Kopfsteinpflasterstraßen wahrgenommen habe.

    Dass so ein Auto als Taxi ein netter Werbegag sein kann und sicher der eine oder andere dann auch einmal eine Runde damit fährt, wo er sonst vielleicht gar kein Taxi gefahren wäre, kann ich mir auch vorstellen.

    Aber ich persönlich finde die Dinger so dermaßen hässlich, ich würde da noch nicht einmal einsteigen, wenn es nur den halben Tarif kosten würde 🙂

  25. Sash sagt:

    @Daniel:
    Das interessante an der Werbegeschichte ist ja irgendwie: Fürs Taxiunternehmen kann das kaum Werbung sein. Die haben hier in Berlin ja keine eigene Vermittlung. D.h, ein Auto von Firma xy zu bestellen ist meines Erachtens nach gar nicht möglich…

  26. Olek sagt:

    Ich höre echt viel Neid und sollte es wirklich keiner sein, kann derjenige bzw. Diejenige echt nur son ökospinner sein. Ich für mein Teil fahr öfter mit ihm und genieß die Fahrt jedes mal, einfach mal ne geile Abwechslung zu diesen ganzen scheiß Standard Mercedes Taxen. Und wenn ich schon Geld für Taxi ausgebe warum nicht dabei Luxus genießen

  27. Sash sagt:

    @Olek:
    Vorsicht mit der Neidunterstellung. Bitte!
    Ich zumindest bin nicht neidisch auf das Auto des Kollegen. Ich neide den anderen ja auch nicht ihre E-Klasse. Und als Kunde gönne ich dir all den Luxus, den du haben willst.
    Aber ich finde es verräterisch, wenn du gleich mit „Ökospinnern“ anfängst. Zum einen kostet mehr Sprit auch mehr Geld. Ergo hat der Kollege im Vergleich zu den anderen auch weniger Gewinn. Ist es das, was du unterstützenswert findest? Und dann: Öko ist ja ein ach so böses Schimpfwort! Warum eigentlich? Nenne mir doch mal einen Grund, der dagegenspricht, ein sparsames Auto zu fahren. Oder besser noch: Nenne mir einen Grund dafür, mehr Geld zu investieren, um noch mehr Schadstoffe zu erzeugen!

  28. Olek sagt:

    Seine Karre fährt mit autogas ;-). Und mehr Schadstoffe hin oder her ändert eh nix mehr.

  29. Olek sagt:

    Und zum Gewinn. Ich höre jeden Fahrer und ich fahre echt oft Taxe, jammern das es zu viele gibt und es immer schwieriger wird. Also was braucht man da ne zündende geschäftsidee und ich möchte mal behaupten die hat er gehabt. Gibt garantiert mehr als genug Leute die mal sagen wollen ich bin mit nem Hummer gefahren. Sprich sie steigen ein fahren mit obwohl se eigentlich mit öffentlichen fahren wollten. Es wird sich schon rechnen für ihn sonst wäre er wohl nicht mehr unterwegs. Außerdem sichert man sich mit so einem Auto auch schneller nen stammkundenkreis siehe mich und das liegt nicht nur am Auto sondern auch an ihm, da er echt cool drauf ist.

  30. Sash sagt:

    @Olek:
    Ich kenne den Fahrer nicht, also bin ich ihm gegenüber kein bisschen negativ eingestellt. Dass das Stammkundschaft anlockt, glaube ich gerne – ich denke, andere Gründe gibt es im Taxigewerbe kaum, um besonders ausgefallene Modelle zu fahren.
    D.h., es verbessert den Umsatz. Meiner bescheidenen Meinung nach ist das noch nicht genug Grund, aber das mag jeder anders bewerten.

  31. Olli sagt:

    Wenn ich mich mal einmischen darf…

    Aus dem Großteil der Kommentare entnehme ich den puren Neid. Neid verpackt in irgendwelche Vorwände. Wenn ich Auszüge lese wie: „Umweltverpestung ohne Ende“, „So eine Dreckschleuder braucht kein Mensch“ oder „Bei dem auf der pole position würde ich ja sogar in ‘nem Opel mitfahren“ lach ich mich kaputt.

    Ich denke das Hauptproblem liegt genau daran, dass 8 von 10 Fahrgästen genau in dieses Taxi steigen, egal an welcher Stelle es in der Schlange am Halteplatz steht. Und klar ist auch, dass der Kutscher mit seiner E Klasse, der 1 Stunde auf den Platz auf der Pole gewartet hat jetzt sauer ist. So ist eben das Leben….
    Anstatt sich nun aber mal Gedanken zu machen, was man selbst tun könnte um attraktiver für seine Kundschaft zu werden, oder dem Fahrer Respekt und Anerkennung für seine Geschäftsidee zu zollen, wird auf ihm unter irgend welchen Vorwänden „rumgehackt“.

    Mal ehrlich, eine Taxifahrer wird dafür bezahlt meinen Arsch schnell und sicher von A nach B zu befördern, nicht mehr und nicht weniger. Und ich als Kunde wähle dabei, dass für mich attraktivste Angebot ungeachtet irgendwelcher ökologischen Gesichtspunkte! Und da sticht nun mal der Hummer unter all den anderen heraus, ist eben dann doch was besonderes in dem Einheitsbrei aus E-Klasse und Konsorten. Ich möchte den Kunden sehen, der vor dem einsteigen den Taxifahrer fragt: „wie hoch ist Ihr CO2 Ausstoß auf 100 km ?“.

    Also hört auf mit den Neidereien und lasst dem Fahrer seinen Spaß!

    Und eine Empfehlung an alle Taxifahrer denen der Schadstoffausstoß besonders am Herzen liegt: Macht doch eine Umschulung zum Rikscha-Fahrer und um sich von der Masse ab zu setzten fahrt nackt nur mit dem blauen Umweltengel bedeckt!!!

  32. Aro sagt:

    @ Olli
    Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst: Es gibt durchaus Menschen, die nichtneidisch auf einen so einen Panzer sind. Und denen die Umwelt auch nicht völlig egal ist.

  33. Olli sagt:

    Dann bist Du hier wohl eine Ausnahme und übrigens ist mir unsere Umwelt auch nicht egal.
    Mich kotzt es nur an wen man den Umweltengel spielt! Ein Taxifahrer als Umweltaktivist passt eben genau so wenig, wie ein Zigarettenhersteller als Unterstützer des Nichtraucherschutzgesetzes!

  34. Aro sagt:

    Moment mal! Erstens bin ich kein „Umweltengel“. Nicht mal Umweltaktivist. Aber vielleicht habe ich mehr Verantwortungsbewusstsein als du? Jedenfalls stehe ich der Umweltzerstörung nicht gleichgültig gegenüber.
    Und was soll dieser Spruch mit dem Taxifahrer?

  35. Olli sagt:

    Nun bitte nicht gleich so aufregen. Ich wollte nur erklären, dass meiner Meinung nach in den Kommentaren gegenüber dem Hummer-Taxi purer Neid vorherrscht, dass aber unter dem Deckmantel der Umwelt was nicht ok ist.
    Ich find es geil und ich würde es jedem anderen Taxi vorziehen, Punkt!
    Und nochmal: auch ich bin ein umweltbewusster Mensch, jedoch muss ich bei meinem Tun und Handeln (z.B. bei der Wahl meines Taxis) nicht ausnahmslos alles hinterfragen. Im übrigen fahre ich privat ein Auto mit Gasantrieb, der Umwelt UND meinem Geldbeutel zu liebe.

  36. Sash sagt:

    @Olli:
    Mich würde mal interessieren, an welcher Stelle du hier irgendwo Neid erkennst. Ist dir mal aufgefallen, dass ich Opel fahre, und mich an keiner Stelle über Mercedes-Fahrer beschwere, die durchaus mal meiner Kiste vorgezogen werden?
    Dass jeder Kunde einen anderen Geschmack hat, ist ja letztlich eine feine Sache, die uns Fahrern alle unsere Umsätze bescheren. Der eine steigt gerne in den Hummer, weil er denkt „Geiles Teil“, und ebenso gibt es Leute, die sich lieber in ein kleineres Auto setzen, weil sie es für unnötig erachten, alleine gleich mit einem Bus zu fahren.
    Dieser Vorwurf mit dem Neid ist schnell gemacht, aber dabei schließt du wirklich zu schnell von dir auf andere. Ich bin kein bisschen neidisch, und als ich das Foto gemacht habe, stand der Kollege auf Position 1 am Stand. Ich hab noch eines von einer halben Stunde davor auf Position 6, und eingereiht hat er sich auf Platz 13 oder so. Woher sollte ich meinen Neid nehmen? Der hat genauso lange gewartet wie ich. Außerdem ist mir bewusst, dass er ein paar Kunden mehr braucht, um den gleichen Gewinn zu machen wie ich mit meinem kleinen Opel.
    Genauso wenig hab ich gegen neue Geschäftsideen einzuwenden. Ich finde den Kollegen super, der mit seinem 40 Jahre alten Daimler durch Berlin gondelt, und auch das original englische Taxi finde ich eine nette Idee. Ich hab ein einziges Argument: Die Kiste ist größer und schwerer als ein Bus und kann nicht einmal so viele Leute einpacken wie ich. Ist das sinnvoll?
    Dass du da zu einer anderen Ansicht kommst: Bitte! Dein „find ich aber gut“-Argument jetzt aber besser zu finden als meine Umweltbedenken und zu behaupten „Außerdem ist es ja eh nur Neid!“ ist nun wirklich nicht gerade die feine Art.
    Olek hat schon geschrieben, dass der Fahrer ein netter Kerl ist. Dann gönne ich ihm seinen Umsatz, und auch du darfst ja gerne mit ihm fahren. Ich wollte ihm ja auch nicht sein Auto verbieten. Das sinnvolle Gegenargument bist aber auch du mir schuldig geblieben.
    Und wenn du behauptest, dass man als Taxifahrer kein Umweltaktivist sein kann, dann zweifelst du grundsätzlich den Sinn des Gewerbes an. Tatsache ist, dass man irgendeine individuelle Notfalllösung im öffentlichen Verkehr braucht. Warum die nicht so umweltfreundlich wie möglich sein sollte, hab ich nun nicht ganz verstanden, sorry.

  37. Olli sagt:

    Deine Einstellung find ich echt prima und mit meinem Kommentar habe ich auch nicht Deine Aussagen gemeint! Aber es gibt hier ja noch einige Meinungen anderer User.
    Natürlich kann man über Sinn oder Unsinn bis ins endlose diskutieren, dass hat hier bis jetzt noch keiner getan! Im Gegenteil, in einigen Kommentaren wurde gleich losgeschossen, „größte Schwachsinn“, Umweltverpestung ohne Ende“, „Dreckschleuder“.
    Du willst ein Argument ob das sinnvoll ist sich mit einem Hummer durch Berlin chauffieren zu lassen. Ehrlich gesagt hab ich das nicht, aber ich denke das doch auch sch… egal. Ist es sinnvoll sich von einem Oldtimer chauffieren zu lassen??? – meiner Meinung nach auch egal.
    Ich denke das entscheidende ist, dass es für den Kunden eine weitere Alternative gibt sich von A nach B bringen zu lassen. Man sollte aber den Kollegen nicht gleich als Umweltverpester an den Pranger stellen, das ist nicht fair und in meinen Augen eben purer Neid.

    Schönen Sonntag noch !

  38. Aro sagt:

    Sorry, aber wenn du weiterhin von „purem Neid“ redest, gehst du offenbar nur von deinem Gefühl aus.
    Außerdem habe ich den Kollegen nicht an den Pranger gestellt. DU bist derjenige, der hier den Taxifahrern die Schuld gibt. Normalerweise entscheidet der Unternehmer, welches Auto er kauft, die meistens Taxifahrer sind angestellt und haben dabei kein Mitspracherecht.
    Deshalb hatte ich dich auch gefragt, was dieser blöde Spruch hier sollte:
    Ein Taxifahrer als Umweltaktivist passt eben genau so wenig, wie ein Zigarettenhersteller als Unterstützer des Nichtraucherschutzgesetzes!
    Du stellst hier die Angestellten mit den Unternehmern gleich. Da bei uns aber kein Kommunismus herrscht, kann man die beiden wohl kaum auf eine Ebene stellen. Und aus diesem Grund lehne ich diesen Spruch auch ab.

  39. […] den Kommentaren zu meiner Frage nach dem Sinn und Unsinn von Hummer-Fahrzeugen als Taxi ging es mehr oder weniger hoch her. Olli […]

  40. Andreas sagt:

    Also ich muss echt mal sagen ein gas fahrzeug kann kein umweltverpesster sein …..

    und womit und wieviel geld ein uternehmer verdient ist doch bitte jeden überlassen …..

    der eine mag halt 5000 euro gewinn den anderen reichen 2000 und er hat ne menge spass bei der arbeit …..

    ich fahre täglich nur mit taxi und muss sagen es gibt viel wichtigere dinge worüber mal diskutiert werden sollte ….

    in berlin sind über 7000 taxen und mehr als genug davon werden von echt unansehnlichen bis hin zu eckligen fahrern gelenkt …. dnicht nur das wärend der fahrt pickel gedrückt werden ( mit mir als fahrgast daneben ) sondern auch die sauberkeit sind mehr als bedenktlich und mal diskusions wert !!!!!!!!!

    ebenso wie mal die arbeitsauffassung egal wohin eine fahrt geht oder wie weit es gibt eine beförderungspflicht und taxen sind dienstleister dieses wort kommt von dienen und leisten …..

    wenn ein unternehmer sich das leisten kann und will solch einen wagen zu fahren warum nicht ???

    solange er ordentlich auftritt der wagen sauber ist wunderbar dann ist es nur zu begrüßen ….
    traurig das mann keine anderen sorgen hat als hier kolegen an den pranger zu stellen …hier wird immer von neid oder nicht neid geredet ich muss sagen ich sehe es auch so das dort der neid spricht sicher ist ein opel für ältere fahrgäste besser sicher als der h2 zum einsteigen da der aber nur nachts fährt denke ich ist es grade für uns als hauptstadt ein völlig geniales highlight ..

    platz angebot in den h2 ist enorm hinten können bequem 4 leute nebeneinander sitzen vom platz her und umwelt sicher nen wichtiges thema aber als gasfahrzeug nicht mehr umweltschädlich als andere und wem die umwelt so sehr am herzen liegt — Öffentliche Benutzen oder noch besser gibt da sone erfindung mit 2 rädern und bischen alluminum nennt sich Fahrad …..

    diskutiert mal alle lieber über die wichtigen dinge im leben als euch den kopf zu zerbrechen was als taxi welcher unternehmer fährt und wer womit wieviel geld verdient !!!!!

    ich persöhnlich danke durch zufall habe ich diese seite entdeckt und dadurch bin ich auf den h2 als taxi aufmerksam geworden und werde auch damit mal fahren der fahrer kann nur froh sein über diesen tread weil ne bessere werbung gibt es nicht …..

    das perfekte taxi wird es nie für alle kunden geben und da wir ja auch zum glück freie taxi wahl haben kann das jeder entscheiden wie er mag nur ich denke einfach wenn mann grundsatzdiskusionen fürhren will dann mal lieber über die arbeitsauffassung und sauberkeit aber nicht wer mit was wie viel verdient und ob das nötig oder nicht ist …..

  41. Sash sagt:

    @Andreas:
    Den wichtigeren Dingen widmen?
    Das ist aber schon etwas ironisch, wenn man bedenkt, dass du einen ewig langen Kommentar zu ausgerechnet einem der zwei Artikel unter 800 anderen schreibst, die sich mit dem Thema Umwelt und dem Hummer als Taxi auseinandersetzen 😉

    Und auch wenn ich drohe, mich zu wiederholen: Ich bin nicht neidisch. Und gegen den Kollegen hab ich schon gleich dreimal nix – ich kenne ihn ja nicht mal!

  42. Olli sagt:

    BRAVO Andreas! Bin total Deiner Meinung. Danke

  43. Andreas sagt:

    @Sash mir wurde davon erzählt das es nen h2 geben soll beim googel habe ich das hier gefunden und komisch das du dich zu nicht mehr äusserst als zum thema warum ich ausgerechnet hierzuschreibe und zum thema neidisch aber zu all den anderen dingen die ich angesprochen habe nicht ……

    da drängt sich ja leider mal der verdacht das es inzpliziede nur um den unternehmer geist des h2 geht ….

    und grade die einleitung stammt doch von dir das mann darüber mal reden sollte was nötig oder unnötig ist aber zu den themen die echt wichtig sind sauberkeit arbeitsauffassung und und und dazu äusswerst du dich nicht …hmmmm komisch na ja vieleicht weil es leider standart ist mit unterhemd sandalen und socken und bermuder shorts seine arbeit anzutreten und da mann ja viel arbeiten muss bleibt ja zuhause keine zeit für körperpflege macht mann dnan halt mit fahrgast im wagen mann muss ja schon da drinnen wohnen weil es ja soooo schlecht läuft für alle …..

    mein goot wie kann mann sich gedanken machen was ein anderer tut …. hat keiner genug andere sorgen und probleme als sich das m….. mundwerk darüber zu zerreißen was andere machen ???????????

    und wenn einer der meinung wäre eine stretch limmo mit nen taxischild zu versehen na und solange er spass drann hat oder es sich rechnet soll er doch ….

    Limo Fahren zum Taxi Preis heißt es dann ist doch klasse für viele menschen die sich vieleicht nicht sowas besonderes mal leisten können …. gibt sicher auch genug menschen die vieleicht auch grade aus dem grund mal taxi fahren und grade dann auch h2 weil sie sich für 10 euro mal den luxus gönnen mit solch ein auto zu fahren und ich finde das gut wernn auch mal was besonderes angeboten wird taxi fahren ist nicht billig und mann sollte sich auch was besonderes einfallen lassen hatte auch schon einmal eine fahrerin die an jeden sitz bonbondosen hatte für die fahrgäste fand ich nettes kleines extra warum also nicht auch in einer welthaupststadt einen h2 …… i
    ich finde es viel trauriger das wir in berlin nichtmal 50% taxi fahrer haben die wenigstens job englisch beherschen und und und das alles sind dinge zum diskutieren und nicht wer womit wie viel verdient !!!!!!!!!!!!!!!!

  44. Sash sagt:

    @Andreas:
    Was erwartest du? Heute sind es genau 888 Artikel in diesem Blog. Viele davon befassen sich mit den von dir genannten Dingen.
    Und ob ich mir das Mundwerk zerreisse über die Klamotten oder die Autos von Kollegen, ist letztlich ein marginaler Unterschied, lediglich eine Frage der Gewichtung.
    Selbst meine zwei Zeilen zu deinem Kommentar willst du offenbar nicht lesen: Ich bin nicht neidisch und ich habe nichts gegen den Kollegen. Kann ich schon gar nicht, weil ich ihn nicht kenne. Aber (Überraschung!) ich finde es albern ein Auto als Taxi zu betreiben, das drei- bis viermal soviel Gas verbraucht als nötig.
    Die unternehmerische Freiheit hat er natürlich, und die soll er doch auch haben. Aber warum soll ich mir Kritik wegen meines Wagens anhören müssen und der Kollege nicht? So ist das nunmal. Wenn für dich 15 kg Gas pro 100 km gleichbedeutend mit einem Bonbon als Leckerli sind, dann werden wir hier nicht zu einer gemeinsamen Meinung kommen.

    Zum Umweltaspekt habe ich in den letzten Tagen einen eigenen Artikel geschrieben:
    http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2011/03/22/umwelt-taxen/
    (da gehe ich auch auf das Nicht-Billig-Argument ein)

    Das mit den Englischkenntnissen ist zweifelsohne schade und ich bin froh, englisch (zumindest ausreichend) zu beherrschen. Dass ausgerechnet du dich jetzt über Sprachkenntnisse echauffierst, hat übrigens schon was ziemlich ironisches, wenn du dir deine Kommentare nochmal durchliest…

    Sauberkeit ist zweifelsohne ein diskussionswürdiges Thema. Traurigerweise melden die meisten Fahrgäste irgendwelche Mängel nicht. Und da es kaum Kontrollen gibt, sind die die einziegen, die das könnten. Hast du dich über deinen pickelausdrückenden Fahrer beschwert?
    Und erzähl mir nichts von „soundsoviel Prozent“, auch wenn es fundiert klingt. Es tut mir leid, wenn du schlechte Erfahrungen gemacht hast, aber derart selektive Wahrnehmungen als Wahrheiten verkaufen zu wollen, macht es nicht besser.

    Ich bin im Übrigen wirklich froh, dass es die freie Taxenwahl gibt. Die ist für alle von dir genannten und einige Punkte mehr entscheidend und wichtig. Und wenn der Kollege damit guten Umsatz macht, dann ist das doch ok. Dann hat er einen Nerv bei den Kunden getroffen, dann war das aus unternehmerischer Sicht also ein guter Schachzug.
    Aber er muss damit leben, dass es auch Leute gibt, die es sich auch erlauben, es für bekloppt zu halten. Und ja: Ich halte es auch für bekloppt, als Kunde so ein Taxi zu wählen.
    Du magst es für Neid halten, aber ich bin froh, dass ich die Leute nicht im Auto habe, die es für eine tolle Idee halten, in der Stadt H2 zu fahren! Ich unterhalte mich eine Niveaustufe höher mit denen, die freiwillig ein Umwelttaxi nehmen und bin sehr zufrieden damit.

    Sind deine Fragen hiermit ausreichend beantwortet?

  45. Aro sagt:

    @ Andreas
    Ich finde deine Argumentation etwas merkwürdig, aber sie sei dir gegönnt. Offenbar kannst auch du dir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die keinen Neid empfinden, nur weil sie keinen Hummer unter’m Arsch haben. Das sagt allerdings mehr über dich aus, als über die, die du meinst.
    Ärgerlich finde ich allerdings deinen Einwand, mit den 50% Englisch. Woher hast du diese Zahl? Von den mir bekannten Kollegen schätze ich, dass etwa 80 Prozent ausreichend Englisch-Kenntnisse haben, andere eher Russisch oder Arabisch. Außerdem fände ich es viel wichtiger ausreichend Deutsch zu sprechen. Da hapert es bei manchen Kollegen sicher auch (wobei ich die Prozentzahl auf vielleicht eins bis zwei einordnen würde). Wenn ich jedoch deine Kommentare lese, merke ich, dass du offenbar zu diesen gehörst. Denn so sparsam wie du mit Satzzeichen umgehst (vor allem Kommas und Punkte), könnte man meinen, wir hätten noch die Nachkriegszeit, als man noch mit allem sparen musste.
    Ich würde so etwas normalerweise nicht ansprechen, weil ich es auch albern finde, auf sowas hinzuweisen, aber wenn du damit anfängst musst du dir auch eine Antwort dazu gefalen lassen.

  46. Andreas sagt:

    ich ha be seit 14 jahren kundennummer fahre selbst für ca 2500 euro pro monattaxi da ich keinen führerschein habe und machen will dazu hat mein unternehmen noch so 5-10 fahrten täglich also kann mann schon recht gut einschätzen das bestimmte dinge keine einzellfälle sind und ob neid oder nicht finde ich sei dahingestellt das ist auch relativ hier jedoch finde ich wegen der einleitung und so zu diesen thema das es viel wichtigere dinge eben gibt über die diskutiert werden sollte als der wagen ansich @sash lese maleinen großteil der beiträge hier mal ehrlich müll sicher ist auch mehr gas verbrauch drinn aber mein gott das derartig hier geschrieben wird über sowas lächerliches ….wenn es mir um umweltschutz geht dann steige ich vom taxi aufs fahrad und dann rede ich darüber aber ob nun 5 oder 15 kg gas das ist echt nun lächerlich finde ich weil wenn umweltschutz dann richtig oder garnicht aber nicht halb halb

    und @aro bei solch welchen unwichtigen diengen hier tippe ich lediglich und versichte auf groß und klein und alle dem weil es echt lächerlich ist das ganze wie geschrieben gibt wichtigere dinge zum diskutieren und nicht welcher wagen wo als was fährt .und ich gehöre sicher zu den ganz wenigen die sich in den zentralen beschweren weil ich meine meinung kund tue da ich täglich mehrmals taxi fahre andere leute fahren selten oder fast nie und wenn sie negative erfahrung machen beschweren sie sich leider nicht weil a sie nicht mal die unterschieder der zentrlen kennen noch meistens wissen wie sie den wagen überhaupt identifiezieren mit den sie gefahren sind ich selbst habe 2 feste fahrer der eine fährt b klasse der ander opel safira und ich bin zufrieden und es geht lediglich darum wenn dieses thema den diskusionsgrund hatte des gas verbrauches dan ist leider hier alles aus dem ruder gelaufen weil auch auf alles immer eingegangen wird anstat zum kern zu kommen ….

    jeden unternehmer das seine ….. leben und leben lassen aaber da iast halt das problem …

    @sash ja der fahrer wurde gesperrt weil wie gesgat kundenummer ….. aber es sind sehr viele solcher sachen weil ich ja auch mehrmals täglich selber fahre dadurch fällt es mir ja extrem auf und thema neid …. wenn mann sich das alles durchließt wird nun mal der eindruck erweckt sorry aber das ist anhand der beiträge leider der eindruck der vermittelt wird wobei ich es dir ja nicht von hause aus unterstelle … sicher nicht und opel oder sonst was fürn taxi finde ich sicher auch nicht falsch finde sogar die e klassenmodelle eher als taxi nicht gut für mich wegen platzangebot fahre lieber zafira oder tourane wegen dem platzangebot …. so aber nun wird es hier noch millionen mal hin und her gehen ist aber unnötig …
    und wenn die kolegen unter euch auch mehr die kolegen vieleicht mal melden würden weil sie kriegen auch ne menge mit wie zb rauchen immernoch im wagen der fahrer und und und wäre mal zu bedenken 🙂

    @sash viel erfolg egal mit welchen wagen du den einfährst 🙂

  47. Sash sagt:

    @Andreas:
    Danke! 🙂
    Ich wollte dich auch nicht dazu zwingen, hier mal eben den Blog komplett zu durchforsten. Du hast dich aber eben ziemlich drauf eingeschossen, dass man das Thema nicht über Gebühr breit treten müsste. Aber ja, in dem einen Beitrag, der das Thema hat, finde ich, kann man das.
    Zweifelsohne gibt es im Gewerbe schlimmere Dinge, und das Gegenteil hab ich nie behauptet. Ich hab mich schon so oft über Fahrer aufgeregt, die Umwege fahren, schwarz arbeiten etc.
    Die Themen finde ich auch wichtiger als die Tatsache, dass da ein Kollege mit einem Hummer Taxi fährt. Ich denke aber nicht, dass es ein geeignetes Argument ist, dass es noch was schlimmeres gibt. Es gibt sogar schlimmeres als die Ereignisse in Japan gerade. Deswegen nicht darüber zu reden, fände ich dennoch falsch.
    Im Übrigen teile ich deine Ansicht, dass die Fahrer unter Kollegen viel zu lasch sind bei der Umsetzung von Beschwerden.

  48. Stammkunde sagt:

    Ich kenn ihn seit ca 11 jahren und kann behaupten dass er weiß was er macht. Wie auch mal ne schöne s-klasse als taxe (2000 ca) etc! Dufter typ unser Hummer-P.! Lg

  49. Sash sagt:

    @Stammkunde:
    Dass er weiss, was er macht, nehme ich auch an. Verstehen muss ich nicht alles, aber das ist ja auch ok. Er scheint dank dieses Eintrages nicht sonderlich gut auf mich zu sprechen zu sein, aber gut, wir haben uns nur einmal gesehen bisher.

    @all:
    Wenn hier jetzt schon wieder kommentiert wird, merke ich nochmal an: Ich hab nix dagegen, dass der Kollege einen Hummer fährt. Ich kann seine Beweggründe nicht nachvollziehen, weil ich das Auto für weder hübsch, noch praktisch, noch sinnvoll halte. Das Schöne am Taxigewerbe ist, dass man solche Entscheidungen als Unternehmer treffen kann. Wenn er damit Erfolg hat, dann gönne ich ihm das.
    Im Übrigen sollte er sich eine Website zulegen. Ich hab schon Bestellanrufe dank dieses Eintrages hier bekommen 😉

  50. Tjeika sagt:

    Mal von allen Aspekten des Nötigseins oder eben nicht abgesehen: Ich würde da schon mitfahren wollen 😀 Ich meine, das ist ein Hummer *sabber* Sonst ist mir die Automarke ja relativ wurst, aber bei Hummer und Bugatti (dem Oldtimermodell) werde auch ich schwach…

  51. kc-ralle sagt:

    Meine Frau und Ich sind Stammkunden.Kennen den Fahrer schon paar Tage 😉
    Sau cooler Typ.Sau coole Karre.Das Gesamt Paket stimmt !
    Netter Service und gute Unterhaltung 😀

    Weiter machen !

    Ps: An alle Neider usw, WER HAT DER KANN 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: