April, BOBs, Wetter…

Nochmal ein bisschen was in eigener Sache

So, der April ist quasi vorbei. Ich werde mich heute außerplanmäßig in den Kampf stürzen in der Hoffnung, die Walpurgisnacht beschert mir mit all ihren “Tanz in den Mai”-Veranstaltungen einen guten Abschluss. Nicht, dass ich den Monat damit finanziell ernsthaft retten könnte, aber man kann ja mal so tun ;)

Dafür ist das Wetter schön.

Gut, nun aber mal kurz zu GNIT. Der April war ein Wahnsinnsmonat! Ich hab inzwischen einige neue Leser (Hallo allerseits!), ebenso folgen mir nun einige mehr bei Facebook und noch mehr Neuzugänge gab es auf Twitter. Google+ stagniert ein bisschen, aber ich bin auch selbst in letzter Zeit zu selten dort vorbeigekommen. Bei drei Blogs und drei Social Networks greift aber irgendwann immer das geflügelte Wort aus meiner alten Heimat:

“Oiner isch imm’r d’r Arsch!”

Dann hab ich sogar mal wieder Geschenke bekommen, wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte! Insbesondere bei einem Quasi-Ex-Kollegen, Jens-Uwe, der mir nicht via Amazon-Wunschzettel, sondern von privat unter anderem ein wahnsinnig interessantes Buch (vielleicht kriege ich mal eine Rezension zusammen) hat zukommen lassen, das einige Nächte im Taxi verkürzt hat.

Dass der Monat so exorbitant gut lief, hat natürlich einen Grund: Die BOBs! Ich wurde nominiert als einer von 11 Blogs in der Kategorie “Best Blog German” (der Link führt zur Abstimmung) und hatte eine Zeit lang sogar die Hoffnung, gewinnen zu können. So wie es aussieht, hat Jule mich zwar uneinholbar stehen gelassen, aber ich würde mich trotzdem freuen, wenn ihr es zum Abschluss noch einmal alle versucht! Und zwar richtig! Mit retweeten, sharen und allem, was dazugehört. Ich schreibe jeden Tag für euch – vielleicht schreibt ihr ja auch mal ein paar Zeilen für mich. Und wenn es nur ist, damit das Ergebnis nicht so peinlich aussieht ;)

Naja, auf jeden Fall läuft es mit GNIT. Ich hoffe, ihr habt alle soweit Spaß, denn ich muss sagen, dass Bloggen so auf jeden Fall fantastisch ist!

Zu guter Letzt wollte ich noch drauf hinweisen, dass ich mich immer über Kommentare oder eine Stimmabgabe freue. Wenn ihr mich nebenher aber richtig glücklich machen wollt, dann macht euren nächsten Einkauf bei Amazon über meinen Ref-Link oder schaut mal, was an Unterstützung noch so drin ist, bis ich euch mein erstes Buch aufdrücke :)
So, genug der Werbung – zurück zu GNIT!

12 Kommentare bis “April, BOBs, Wetter…”

  1. Sam sagt:

    Ich freu mich, das es für dich gut läuft! Danke fürs fleißige Schreiben & unterhalten. Ich werde jetzt nochmal artig bei BOB vorbeischauen.

    PS: Ich würde dir wahnsinnig gerne das Kindle schenken – wenn ich nicht armer Student wäre ;) Aber das Teil ist erste Sahne, auf Dauer ist es meiner Meinung nach sogar besser zu lesen als ein normales Buch. Ich hoffe, du bekommst es bald, auf welchem Wege auch immer.

  2. Sash sagt:

    @Sam:
    Danke fürs fleißige Voten :D
    Und dass ein Kindle was feines ist, ist mir bekannt. Klappt auch auf jeden Fall mal irgendwie. Danke jedenfalls für den netten Wunsch.

    Und ja, ich werde weiterschreiben ;)

  3. BorsFan sagt:

    Du hättest eben nicht noch für Jule werben sollen. Denn komischerweise hat sich ihre Stimmenanzahl erst so stark erhöht, nachdem du in einem Beitrag hier auf ihren Blog hingewiesen hast. (Ich persönlich finde ihn im Übrigen ziemlich lahm, peinlich bis abartig. Und die Kategorie bei ich fast gekotzt hätte, wird aber wohl letztlich ihren Erfolg ausmachen. Es laufen eben doch zu viele ….. herum.)
    Andererseits habe ich dich ein bisschen in Verdacht darauf spekuliert zu haben, dass du nicht gewinnst, weil das wahrscheinlich doch einiges nach sich ziehen würde, das dir eher unheimlich als lieb ist. Gib’s zu: Du hast bestimmt gegen dich selbst abgestimmt… ;-)

  4. Wolfy sagt:

    @BorsFan:

    Ähm… dumme Frage: Was ist an Jules Blog abartig? Du meinst die Beiträge, die über Blasen- und Darmprobleme gehen – die durch aus auch bei einem Bandscheibenvorfall auftreten und mit dem sich etliche Betroffene tagtäglich auseinander setzen?
    Sicherlich ist es kein schönes Thema. Aber es gehört genauso dazu wie das Kotzen bei den Nachttaxlern. Was Jule betreibt könnte man schon fast zu moderne Aufzählung rechnen – denn welcher Durchschnittsmensch macht sich denn bewusst, dass sich ein Querschnittsgelähmter nun mal öfter in die Hose macht, weil eben die entsprechenden Kontrollmöglichkeiten fehlen.
    Oder wie mein Chef zu sagen pflegt: “Die Schließmuskeln halten eben nur einen gewissen Druck aus!”

    Die Menschen, die dort lesen, sind zum Großteil eher von Jules Kraft beeindruckt (sie hätte ja auch zur deprimierten Einzelgängerin werden können, die sich nicht gegen ihre reichlich komischen Eltern wehrt) und von ihren Schilderungen um das alltägliche Leben mit Querschnittslähmung fasziniert. Die Natursektfetischisten stoßen sicherlich auch darauf – wogegen sie nebenbei teilweise anwaltlich vorgeht, wenn es nötig ist – aber ALLEN Lesern so etwas vor zu werfen, ist auch schon dreist. *Kopf schüttel*

    Nebenbei: ich bin kein Natursektfreund.

    Ich gönne nach wie vor beiden Blogs den Sieg – der Beste mach das Rennen. Und Werbung für einen Blog zu machen, der echte Siegerchancen hat (wie bei Jule) deutet auf eine gewisse Größe hin. Zumal Jule auch Werbung für Sash gemacht hat (wenn auch erst später).

  5. Wolfy sagt:

    Aufzählung = Aufklärung. Meine Fresse. phöses Deutsch, ganz phöses!

  6. antagonistin sagt:

    @ BorsFan

    Du hast doch den Schuss nicht gehört. Was Dir unangenehm ist, bezeichnest Du als abartig, vom Rest Deines oberflächlichen Beitrags mal ganz abgesehen? Du solltest Dir im Leben nicht mehr, als eine (tropffreie) Erkältung zulegen, sonst kommst Du irgendwann vor lauter Selbstekel nicht mehr vom Klo runter.

    Was für ein unterirdisches Menschenbild!

    P.S. Scusi, Sash, aber Dein geistig eingeschränktes Groupie läuft aus dem Ruder…

  7. Sash sagt:

    @BorsFan:
    1. Jule hat eine Menge mehr Leser. Zumindest inzwischen bekommen. Einen direkten Zusammenhang mit meiner “Werbung” gibt es nicht, mir ist das gleich zu Beginn aufgefallen.
    2. Das war keine Werbung, sondern eine freundschaftliche Erwähnung. Ich hab mit Jule persönlich schon Mails gewechselt und wenn es eines hier nicht gibt, dann irgendein Hau-drauf-und-vernichte-den-Feind-Wettbewerb! Wir sind beide überrascht worden von der Nominierung und freuen uns darüber. Es gibt allerdings keinen für mich ersichtlichen Grund, weswegen wir jetzt ernsthafte Konkurrenzgedanken entwickeln sollten.
    3. Es gibt in meinem Blog ebenso wie bei Jule keine Zensur, also schreib die Punkte ruhig aus.
    4. Jule ist noch einen Schritt persönlicher als ich, das stimmt. Allerdings folgt das schlicht aus dem Thema ihres Blogs. Grundsätzlich solltest du da wohl besser mit ihr diskutieren, aber ich frage mich wirklich, ob bei ihr geschriebene Artikel in Punkto Ekeligkeit jemals meine Fotos von Kotze im Taxi toppen können. Ich möchte ganz klar sagen, dass die körperlichen Probleme, die mit Jules Behinderung einhergehen, sehr wohl eine Berechtigung haben, verbreitet zu werden. Gerade weil auf der Welt genügend … herumlaufen, die grundlos alles als eklig bezeichnen und als abartig deklarieren.
    5. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich keine einzige Stimme in meiner Kategorie gegen mich abgegeben habe. Die Konsequenzen sind nämlich sehr überschaubar und unabhängig vom Gewinn: Anfragen von Journalisten nach diesem und jenem. Diese Anfragen haben mich in der Vergangenheit schon gefreut und außerdem verhelfen sie mir letztlich zu Lesern, Aufmerksamkeit und sogar Geld. Es gibt für mich keinen Grund, irgendwas davon schlecht zu finden.
    6. Ich fand deinen Kommentar wegen der Punkte 1 – 5 ziemlich daneben.

  8. Petra sagt:

    http://www.weltbild.de/3/17313501-1/musik/andrea-berg-truck-abenteuer.html

    Den bekommst von mir, wenn Du doch noch gewinnst.
    Jule ist schon eine Klasse für sich!

    Und den Kommentar von BorsFan sieh einfach als seelische Kotze an, wegwischen und gut ist…

    Schönen 1. Mai

  9. [...] schrieb ein gewisser BorsFan bei Sash in einem seiner BOB-Artikel: Du hättest eben nicht noch für Jule werben sollen. Denn [...]

  10. Andreas O. sagt:

    Zum Kommentar von “BorsFan”: Das einzige, was mir in Bezug auf Jules Blog Pein bereitet, sind einige Fragesteller dort. Da muss ich mich nämlich für einige fremdschämen. Das das Thema Sexualität von Querschnittgelähmnten für den ein oder anderen von Interesse ist, kann ich mir ja noch erklären, aber da sind auch Fragen dabei, die mehr als unterirdisch und respektlos sind. Das Jule diese besagten Fragen von einigen “Kranken” dennoch öffentlich beantwortet finde ich stark und zeugt von Selbstbewusstsein.

  11. Michi sagt:

    +++ Eilmeldung: Rennrollstuhl hängt Taxi ab +++

    Zu Anfang war es ein knappes Rennen, aber am Ende doch ein klares Ergebnis. Damit hätte ich persönlich nicht gerechnet.

    Herzlichen Glückwunsch zur Silbermedaille!

  12. Sash sagt:

    @Michi:
    Danke! :D
    Ich hatte auch mit vielem gerechnet und nicht damit. Das wäre auch nochmal anders gelaufen, wenn Bildblog beispielsweise nicht nur einen Tweet, sondern einen Blogeintrag oder dergleichen gebracht hätte. Aber Jule hatte zigfach mehr Leser, da war irgendwann keine Chance mehr…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>